Ziergeflügel- und Exotenverein Erfurt 1954 e.V.
Ziergeflügel- und Exotenverein Erfurt 1954 e.V.

Weichfresser

Name: Opalracke (Coracias cyanogaster)

Nahrung: Insekten und kleine Wirbeltiere

Verbreitung: West- bis Zentralafrika

Name: Furchenschnabel-Bartvogel ( Lybius dubius )

Verbreitung: Afrika nördlich des Äquators

Nahrung: überwiegend Früchte, aber auch Insekten

Name: Zügelliest ( Halcyon malimbica )

Verbreitung: West- und Zentralafrika

Nahrung: Insekten, Giederfüßer, Fische und Frösche

Name:           Mandarinstar ( Sturnia sinensis )

Verbreitung:  Südostasien

Nahrung:       Früchte und Insekten

Name:            Weißohrhäherling ( Garrulax chinensis )

Verbreitung:  Asien

Nahrung:       Früchte, Beeren, Insekten und Nektar

Name:            Weißohr-Turako ( Tauraco leucotis )

Verbreitung:  Ostafrika

Nahrung:        Beeren, Samen, Früchte und kleine Insekten

Name:            Kikuyu-Brillenvogel ( Zosterops poliogaster )

Verbreitung:  Ostafrika

Nahrung:        Früchte, Beeren, Nektar und kleine Insekten

Name:             Sonnenvogel oder Chinesische Nachtigall  

                        ( Leiothrix lutea )

Verbreitung:   Himalaya bis über große Teile Chinas

                        in Japan und Hawaii eingebürgert

Nahrung:        Beeren und Sämereien sowie Imagines und

                        Larven von Schmetterlingen, Hautflüglern

                        und Zweiflüglern

Name:              Schwarzkopftimalie  ( Heterophasia desgodinsi )

Verbreitung:    Asien

Nahrung:         Früchte und Insekten

Name:            Flammenkopf-Bartvogel

                       (Trachyphonus erythrocephalus)

Verbreitung:   Sudan, Äthiopien, Somali, Uganda und Tansania

Nahrung:        großes Spektrum an Beeren, Samen und

                        Früchte, außerdem Ohrwürmer, Käfer,

                        Gottesanbeterinnen, Heuschrecken, Termiten,

                         Ameisen, Spinnen und kleine Eidechsen

Name:             Grautoko  (tockus nasutos)

Verbreitung:    Ostafrika bis Südangola, Botswana, Senegal bis

                        Äthiopien, mittleres Namibia sowie SW-Arabien

Nahrung:         kleine Reptilien und Nager, Insekten, Eier anderer

                        Vögel, gelegentlich auch Früchte und Samen

 

Name:            Rotschnabelkitta  (Urocissa erythororhyncha)

Verbreitung:   westlicher Himalaya über Vietnam bis Nordostchina

Nahrung:        allerlei Wirbellose, kleine Reptilien und Säugetiere,

                       Nestlinge und VogelgeFrüchte und Samenlege, 

 

 

Ziergeflügel- und Exotenverein Erfurt 1954 e.V.
 

 

Kontakt

 

Bei Fragen wenden Sie sich gern über unser Kontaktformular an uns.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ziergeflügel- und Exotenverein Erfurt 1954 e.V.